Studium der Germanistik und Geschichte in Basel, Heirat. Kurze Zeit Mittelschullehrerin, Geburten der ersten der vier Kinder.

Fünf Jahre lang mit ihrer Familie in der Entwicklungszusammenarbeit in Bolivien tätig.

Nach einiger Zeit in der Schweiz und der Arbeit am Roman „Geflochtene Wege” baut sie in Eigeninitiative eine Anlaufstelle für Dienstmädchen Sinp'arispa in Sucre / Bolivien auf.

Seit 2008 lebt sie mit der Familie wieder in der Schweiz und betreut das bolivianische Projekt aus der Ferne.

Studium in Musik und Bewegung an der Musikhochschule Basel, heute Musikpädagogin an Grund- und Musikschulen.

2016/17 erneuter Einsatz für den Ausbau der Anlaufstelle in Sucre, Bolivien.

Fragen nach Möglichkeiten zu stellen, Ideen zu finden und ihnen nachzusinnen, Wege daraus zu entwickeln und zu gehen, prägte die meisten Stationen im Leben von Maria Magdalena Moser.